Regina Hunter | Regina Hunter – Supervisionen im Lehrbereich
Supervision für Lehrpersonen: neutrale aussenstehende Unterstützung bei Konfliktsituationen. Sicherheit in Beziehungen schaffen für unbelastetes Lehren und erfolgreiches Lernen. Reduktion auf das Wesentliche als Weg aus Konflikten.
Supervision, Lehrbereich, Überforderung als Lehrperson, Konflikt Ausbildung, Konfliktsituation Ausbildung,
27
page-template-default,page,page-id-27,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.5,menu-animation-underline,fs-menu-animation-underline,header_top_hide_on_mobile,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Reduktion auf das Wesentliche als Weg aus Konflikten

Supervisionen im Lehrbereich

Supervisionen im Lehrbereich geben Unterstützung, die Leistungsanforderungen einerseits zu erfüllen wie auch andererseits die eigene Arbeitsfähigkeit unter hohen Beanspruchungen abzusichern. Wenn das Ausmass der Anforderungen und der Inhalte zur Überlastung führt, kann eine Intensivierung der eigenen Anstrengungen oft nicht den erwünschten Erfolg bringen. Eine Konzentration der hohen Ansprüche und des Aufwandes auf das Wesentliche ist oft gerade die Voraussetzung, um die erwünschten Resultate beizubehalten und neu zu erreichen.

Supervision ist eine neutrale, aussenstehende Unterstützung, um Wege aus konflikthaften Situationen in den Leistungsanforderungen zu bearbeiten und in einer Begleitung umzusetzen. Denn erst Sicherheit in den Beziehungen ermöglicht ein unbelastetes Lehren und ein erfolgreiches Lernen.

Sind sie interessiert? Ich freue mich über ihre Anfrage!